August 2014: Verlassen

Post Detail

Verlassen



 

 

Musik von Henry Purcell und Georg Philipp Telemann
Bilder von Almut Breuste
Veronika Winter Sopran
MUSICA ALTA RIPA
Produktion: Danya Segal.

Wo ehemals Soldaten Schutz gefunden hatten, wandelten Besucher durch die Kasematte von Schloss Landestrost und feierten begeistert die Premiere der Inszenierung VERLASSEN.

Überall im langen Gewölbegang warteten die schemenhaften Porträts von der Künstlerin Almut Breuste auf die Besucher. Auf den riesengroßen alten Planen, die im Krieg zur Abdeckung verwendet wurden, sind Menschen in Bewegung, auf der Flucht, ihr weniges Hab und Gut mitnehmend. Dazu ausgewählte Arien und Kammermusikstücke von Henry Purcell und Georg Philipp Telemann zum großen Thema VERLASSEN, souverän dargeboten vom dreifach ECHO Klassik preisgekrönten Ensemble MUSICA ALTA RIPA und der Sopranistin Veronika Winter. „Eine grandiose Idee“, „unglaublich beeindruckend“, so das einhellige Fazit der Besucher.

„Künstlerische Ausdrucksformen zusammenbringen und in ihrer Wirkung potenzieren, daran liegt uns beiden“, sagt Künstlerin Almut Breuste, die unter anderem mit der Stadtplakette Hannovers ausgezeichnet wurde, über die Zusammenarbeit mit Danya Segal in der Produktion VERLASSEN. Im Dialog der beiden entstand in der Zeit danach eine Symbiose aus bildender Kunst und Musik – ein ganzheitliches Verständnis von Trauer und Mut, Einsamkeit und Zuversicht.

„Musik ist eine mitreißende Sprache, die jeder versteht“, beschreibt Danya Segal, selbst Gründungsmitglied im Ensemble MUSICA ALTA RIPA, das Konzept der besonderen Barockkonzerte.  „Wir sind glücklich, dass wir auch in diesem Jahr wieder großartige Aufführungsorte realisieren konnten, welche die Aussage der Produktion weiter verdichten.“

Copright 2017 / Danya Segal